Ökosoziales Forum Wien

Beim Ökosozialen Forum Wien handelt es sich um eine überparteiliche Plattform, welche sich das Ziel gesetzt hat, die Idee der Ökosozialen Marktwirtschaft der Öffentlichkeit näher zu bringen und sie durch aktives handeln zu verwirklichen. Das Forum ist bemüht darin das ökosoziale Gesellschafts- und Wirtschaftsmodell stetig weiterzuentwickeln, zu verbreiten und zu vertiefen. Dabei fungiert das Ökosoziale Forum in Wien, speziell für Themen der nachhaltigen Entwicklung, als Kommunikationsplattform.

Im Fokus stehen in erster Linie Umwelt sowie Energiepolitik als auch wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen. Im Mittelpunkt der Arbeit des Forums stehen die Menschen und deren Umwelt, in welcher sie leben und arbeiten. Daher sind erneuerbare Energien ebenfalls ein wichtiges und oftmals diskutiertes Thema. Das Ökosoziale Forum Wien achtet darauf die Balance zwischen Lebensqualität, der Umwelt und wirtschaftlichem Aufschwung zu halten. Das Forum ist auch bemüht Verbindungen zwischen Organisationen und Partnern herzustellen, welche ebenfalls Wert auf Nachhaltigkeit legen, denn gemeinsam kann man mehr erreichen.

Ein Großteil der Arbeit ist auch ehrenamtlichen Personen zu verdanken wie zum Beispiel Gerlind Weber, welche sich als ehemalige Präsidentin vom Ökosozialen Forum Wien immer mit voller Leidenschaft für neue Ideen eingesetzt hat.

Das Forum pflegt schon seit vielen Jahren einen sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln. So wurde zum Beispiel das Projekt des Fair-Teilers umgesetzt. Dabei handelt es sich um einen öffentlich zugänglichen Kühlschrank. In diesen Kühlschrank können überflüssige Lebensmittel gelegt werden, welche von jemanden anderen entwendet und weiter verarbeitet werden können. Ziel der Initiative ist es Lebensmittel nicht zu verschwenden und sie stattdessen zu verbrauchen.

Ziel des Ökosozialen Forum Wien

Die Zielsetzung des Forums ist klar – Förderung der Ökosozialen Marktwirtschaft. Eine Soziale Gerechtigkeit, ökologische Verantwortung und eine nachhaltige Marktwirtschaft stehen im Mittelpunkt. Die Ökosoziale Marktwirtschaft zeichnet sich durch das Zusammenspiel zwischen Sozialem, Ökologie und Wirtschaft aus. Durch die Verbindung dieser drei Säulen sollen Lösungen für die Zukunft ermöglicht werden.

In der heutigen Zeit verändern sich ökologische, soziale und wirtschaftliche Bereiche rasant. Durch die Globalisierung, Stadtwachstum und die Zunahme des Verkehrs ist es eine Herausforderung in Wien die Sicherung und Entwicklung einer hohen Lebens- und Umweltqualität sicher zu stellen. Das Ökologische Forum Wien ist bemüht neben dem Aufzeigen von Problemen und etwaigen Bedrohungen auch innovative Lösungen zu finden und diese umzusetzen um Wien in Zukunft noch lebenswert zu machen.

Das Forum bildet, berät, fördert und setzt um. Es ist engagiert Themen der Ökosozialen Marktwirtschaft in der Politik und Verwaltung zu vertreten. Das Ökosoziale Forum ist eine Denkfabrik und nimmt so Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung indem es innovative Konzepte erforscht und umsetzt. Durch bahnbrechende Ideen und ambitionierte Projekte sollen positive Zukunftsbilder geschaffen werden.